Greifst du beim Grillen auch gerne auf vegetarische Alternativen zurück? Dann könnte unser gegrilltes Landbrot mit Spinat und Schafskäse genau das Richtige für dich sein.
Ab April hat der grüne Lauch Saison. Wir lassen ihn uns am liebsten in einer herrlich cremigen Suppe schmecken – dazu gibt’s knusprige Croutons aus unserem glutenfreien Bauernbrot.
Sie wollen sich geschmacklich schon mal auf Weihnachten einstimmen? Dann ist dieses Cranberry-Brot mit Zimt genau das Richtige.
Vorhang auf für den Chicorée – unserer Meinung nach ein unterschätztes Gemüse. Denn die herben Blätter sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und gleichzeitig kalorienarm.
Vielleicht kennt der eine oder andere den Spruch: “Gegessen wird, was auf den Tisch kommt!” Das ist heutzutage gar nicht mehr so einfach. Wer einmal eine größere Gruppe zum Essen eingeladen hat, weiß, dass es mitunter schwierig sein kann, den unterschiedlichen Geschmäckern und Befindlichkeiten der Gäste gerecht zu werden.
Man nehme glutenfreies Brot, kombiniere es mit frischem Gemüse und lasse das Ganze im Backofen garen. Das Ergebnis: eine bunte und gesunde Mahlzeit, die schmeckt.
Ohne Gluten auf Gutes verzichten? Keineswegs! Es stimmt schon, dass Glutenunverträglichkeit lange Zeit bedeutete, Kompromisse beim Geschmack einzugehen oder sogar auf seine Lieblingsspeisen zu verzichten.

Ab auf den Grill!

Wir lieben Auberginen! Und wir lieben die Grillsaison! Da liegt es nahe, das lila Super-Gemüse auf dem Grill zuzubereiten.
Wir feiern den Sommer für seine Brombeeren! Wir haben sie mal in leckere Sahne eingearbeitet und mit unseren Waffeln kombiniert.
Bereits seit über 35 Jahren fertigen wir in handwerklicher Tradition Brote, Gebäcke und Mehle für Zöliakie-, Sprue-, und PKU-Betroffene, sowie Allergiker.
Ob fürs Geburtstagsbuffet, Picknick oder zum Grillen im Sommer: Leckere Dips gehen immer. Und weil wir es gerne auch mal pikanter mögen, haben wir einen Paprika-Dip ausprobiert.

Gesunder Aufstrich!

Bei uns muss ja bekanntlich alles, was gut tut und schmeckt, aufs Brot. Deswegen haben wir den Kohlrabi mit der Möhre gepaart und einen leckeren Brotaufstrich daraus gemacht.
1 von 2